Was versteht man unter Pulsfrequenz?

Wenn man die Pulsfrequenz mißt, kann man herausfinden, wie stark der Körper beim Ausdauertraining belastet ist/wird. Man kann die Pulsfrequenz auch Herzfrequenz nennen. Sie gibt an, wie oft das Herz in der Minute schlägt. Messen kann man sie am einfachsten am Handgelenk.

Dabei zählt man für 15 Sekunden den Pulsschlag und multipliziert das Ergebnis anschließend mit vier. Jetzt hat man den Pulsschlag pro Minute. Diese Zahl sollte beim Erwachsenen zwischen 60 und 80 Schlägen liegen, wenn er sich nicht anstrengt.

Die maximale Pulsfrequenz kann man mit der folgenden Faustformel bestimmen: maximale Pulsfrequenz = 220 – Lebensalter

Mit dieser maximalen Pulsfrequenz sollte man natürlich nicht trainieren. Sie wird dazu benötigt, um den Trainingspuls zu bestimmen, der sich nach dem Trainingszustand des Spielers richtet. Hierbei kann man festhalten, daß er Trainingspuls bei Untrainierten niedriger sein sollte als bei gut Trainierten.

Die Untergrenze für Untrainierte liegt bei 60% der maximalen Pulsfrequenz und die Obergrenze bei 70%. Bei trainierten Sportlern sind die Zahlen jeweils 10% höher (Untrainierte also bei 70% und Trainierte bei 80%).

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*