Was soll ich mit meiner Mannschaft machen, wenn der Platz wegen Unbespielbarkeit gesperrt ist?

Hier muß man zunächst berücksichtigen, welche Altersklasse man trainiert. Bei den Minikickern ist es evtl. sinnvoll, in eine naheliegende Sporthalle zu gehen und dort zu spielen. Natürlich sollten die Spieler dann Hallenschuhe dabei haben. Bei älteren Mannschaften bieten sich mehrere Möglichkeiten:

  • Training in der Sporthalle / Soccerhalle
  • taktische Schulung an der Tafel (ab C-Junioren)
  • Waldlauf (ab C-Junioren)
  • gemeinsame Aktivität (z. B. essen gehen)

Man sollte es vermeiden, daß eine Trainingseinheit, d. h. die veranschlagte Zeit dafür ungenutzt verstreicht. Wie man oben sehen kann, hat man eine Reihe von Möglichkeiten, um mit seiner Mannschaft etwas gemeinsam zu machen. Sollte bereits schon morgens klar sein, daß der Platz wegen Unbespielbarkeit gesperrt sein wird, dann kann man selbstverstauml;ndlich auch das Training ausfallen lassen, sollte dann aber nur sicherstellen, daß alle Spieler davon Kenntnis erhalten. Nötigenfalls muß der Trainer sich zu Trainingsbeginn dennoch zum Platz begeben, um denen, die nicht angerufen wurden, dieses mitzuteilen. In den meisten Fällen reicht die sog. „Telefonkette“ aus (wenn sie denn funktioniert). In der heutigen Zeit dürfte auch eine Whatsapp-Gruppe der Mannschafts dafür sorgen, daß alle bescheid wissen.

Aber nochmals: Man sollte zunächst alles daran setzen, daß keine Trainingseinheit ausfällt!

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*