Mannschaftsbesprechung – Aussagen

Im Anschluß einige (vielleicht wertvolle) Aussagen von mehr oder weniger berühmten Menschen, die einem vielleicht bei der nächsten Mannschaftsbesprechung hilfreich sein können:

  • Wenn ich etwas beherrschen will, dann muß ich es trainieren. Und wenn ich es kann, dann muß ich es noch mehr trainieren. Ich muß die einfachsten Sachen üben. Nur, da lachen die Spieler heute drüber. (Uwe Seeler)
  • Fußball ist immer noch ein Laufspiel. Wer mehr läuft, wird auch mehr Chancen haben. (Matthias Sammer)
  • Offensive ist Sache von Talent, Defensive von Willen und harter Arbeit. (Pierre Pagé)
  • Gerade in schlechten Spielen fordere ich, daß meine Jungs sich wehren und die Ärmel aufkrempeln. Da unterscheidet sich Duchschnitt von Klasse. (Matthias Sammer)
  • Früher, wenn ich einen Spieler feuern mußte, bin ich fast umgekippt wie ein Medizinstudent vor seiner ersten Leiche. Dann kam der Reifeprozeß. Wie bei einem Arzt, der dem Patienten die Diagnose mitteilen muß. Wenn er danach nicht schlafen kann, schläft er nie mehr. Ich sage mir: Ich habe nicht gekillt oder abgesägt. Ich habe nur eine Entscheidung zu Gunsten meines Vereins getroffen. (Ottmar Hitzfeld)
  • Im Spiel werden Dir 1000 Fragen gestellt. Nur, wenn Du auf jede Frage eine Antwort weißt, gewinnst Du. Kannst Du eine Frage nicht beantworten, verlierst Du das Spiel. (Otto Rehhagel)
  • Gewinnen wollen allein ist nicht genug. Die Aussage, daß man gewinnen werde, ist die Botschaft, die man abgeben muß. (Nick Bollettieri)
  • Wer zum Training und Spiel nicht die hundertprozentige Einstellung mitbringt, hat auf die Dauer keine Chance. (Wolfgang Wolf)
  • Früher war die Bereitschaft, an der Verbesserung körperlicher oder sportlicher Defizite zu arbeiten, deutlich ausgeprägter. (Jürgen Kohler)
  • Tu, was Du kannst, mit dem, was Du hast, genau da, wo Du gerade bist. (Theodore Roosevelt)
  • Alles Große in der Welt wird nur dadurch Wirklichkeit, daß irgendwer mehr tut, als er tun müßte. (Hermann Gmeiner)
  • Glück gehört immer dazu, doch das muß man sich hart erarbeiten. (Franz Beckenbauer)
  • Gelegenheiten ergeben sich nicht, sie sind stets vorhanden. (Jörg Löhr)
  • Das Leben schaltet die Ampel für die auf Grün, die wissen, wohin sie wollen und bereit sind, dafür alles zu geben. (Jörg Löhr)
  • Zu jedem Traum, der Dir gegeben ist, hast Du die Kraft bekommen, diesen zu verwirklichen. Es kann allerdings sein, daß es Dir alles abverlangt. (Jörg Löhr)
  • Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
  • Begeisterung ist die Mutter alles Großen. (Franz Grillparzer)
  • Die eigene Leistung wird oft nicht selbstkritisch genug beurteilt. (Bernd Krauss)
  • Man kann das Pferd nur zur Tränke führen. Trinken muß es dann alleine! (anonym)
  • Es soll bewußt machen, daß alle von einem Teller essen. Die Mitarbeiter haben zwar aufgrund der unterschiedlichen Qualifikation verschieden große Löffel, aber wenn einer in die Suppe spuckt, schmeckt es keinem mehr. (Christoph Daum)
  • Die Spieler müssen lernen, daß sie für sich selbst trainieren, für ihre Karriere – nicht für den Trainer. Sie arbeiten, um sich selbst zu verbessern. Je härter sie an sich arbeiten, desto mehr werden sie sich verbessern. (Felix Magath)
  • Deine Statistiken sind unwichtig, wichtig sind die Statistiken des Teams. (Eisbären Berlin)
  • Man muß Abläufe automatisieren. (Rainer Bonhof)
  • Das wichtigste beim Fußballspielen ist nicht der Torschuss, sondern das Abgeben, weil sonst kein Spiel zustande kommt. (Weihbischof Thomas Maria Renz)
  • Jeder, der es aufgibt, besser zu werden, hat schon aufgehört, gut zu sein. (La Joneliére)
  • Gewinner müssen zwei Dinge haben: Tore und das brennende Verlangen, diese zu erzielen. (anonym)
  • Alle Dinge sind schwer, bevor sie einfach werden. (Thomas Fuller)
  • So lange wie Du denkst, denke groß! (Donald Trump)
  • In Zeiten wie dieser ist es hilfreich, sich daran zu erinnern, daß es schon immer Zeiten wie diese gab. (Paul Harvey)
  • Erfahrung passiert Dir nicht. Es ist das, was Du tust. (Aldous Haxley)
  • Eine Reise von tausenden von Meilen muß auch mit einem kleinen Schritt anfangen. (Lao Tsu)
  • Die, die sagen, das kann nicht getan werden, werden von anderen abgehalten, es zu tun. (anonym)
  • Nichts ist sicherer als die Niederlage eines Mannes, der aufgibt. (George Sheehan)
  • Auch wenn Du auf dem richtigen Weg bist, wirst Du überholt, wenn Du Dich ausruhst. (Will Rogers)
  • Das größte Vergnügen im Leben ist es, etwas zu tun, von dem andere behaupten, daß Du es nicht schaffst. (Walter Bageholt)
  • Der Weg ist das Ziel – und das Ziel ist schöner Fußball. (Volker Finke)
  • Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat bereits verloren. (anonym)
  • 70% sind Charakter, Wille und Ehrgeiz, bloß 30% Talent. Ein anderer hat vielleicht 70% Talent und 30% Ehrgeiz, der wird es nie schaffen. (Ebbe Sand)
  • Die Gruppe ist wichtiger als der einzelne. (Giovanni Trapattoni)
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*